BattleRatz – WoW Horden-Gilde

Willkommen auf der Seite der WoW Horden-Gilde BattleRatz auf dem Realmverbund Nozdormu/Shattrath/Garrosh.

Warum BatteRatz?

Wir wollten eine Gilde, in der der Spaß am Spiel im Vordergrund steht, Leistungsdruck und Vorschriften kennen viele im RealLife zu Genüge. Lieber mal mit Scherzen und einem fetten Grinsen auf den Lippen wipen als ein Feeling wie beim Militär. So kamen wir vom Begriff „Battlerezz“ (dem Wiederbeleben im Kampf) über BattleRats zu der Schriftform als BattleRatz. Die Ratte als unser Gildenmaskottchen war geboren.

Wir sind eine kleine, aber aktive und lebendige Hordengilde. Aktuell in BfA haben wir ca. 15-20 aktive Spieler, so dass man vom frühen Abend bis spät Nachts, am Wochenende, aber auch tagsüber fast immer Gleichgesinnte für gemeinsame Unternehmungen und Austausch findet. Unsere besonderen Gildentage sind Mittwoch und Sonntag, wo wir raiden (nhc, auch hc geplant) und/oder weitere gemeinsame Aktivitäten wie Dungeons, Weltquests, Kriegsfront, Inselexpeditionen oder PVP auf dem Radar haben.

Wir raiden, sind aber keine reine Raid-Gilde. Wir entwickeln uns im Spiel weiter, sind aber keine Progress-Gilde. Wir haben Spaß, sind aber keine Fun-Gilde. Wir erleben die Spielwelt, sind aber keine RP-Gilde. Wir machen auch mal PvP, sind aber keine PvP-Gilde. Wir sind familiär, erleben Gemeinschaft, sind aber keine Family-Gilde. Wir haben kaum Regeln, sind aber keine Casual-Gilde.
Wir sind BattleRatz!

Real BatteRatz

Die Altersspanne reicht bei uns aktuell von 20 bis 60 Jahren, quer durch alle Berufe, Geschlechter und Lebenslagen. Wir unternehmen gern Dinge gemeinsam, aber jedes Mitglied hat die Freiheit, nach Lust und Laune auch allein unterwegs zu sein. Wir haben uns im März 2017 gegründet, wachsen langsam, aber kontinuierlich. Und wir halten trotz Rückschlägen durch! 🙂

Rattenregeln

  1. Sei freundlich zu allen Spielern. Auch nach dem Kill.
  2. RealLife hat Vorrang.
  3. Spiel wann du willst, was du willst, mit wem du willst.
  4. Erst miteinander reden, dann handeln. Wenn irgendwas ist, sprich bitte mit jemandem vom Gildenrat.
  5. Der Jäger ist immer schuld. Auch wenn kein Jäger in der Gruppe ist 🙂

Ok, Punkt 5 ist nur ein running Gag. Wirklich wichtig ist Punkt 4: Kommunikation. Damit wir offen und klar miteinander umgehen. Egal, ob einer viel oder wenig babbeln möchte.

Ratten und Ränge

  • Rattenkönigin (Gildenmeisterin): Amy
  • Rattenkönig (Stellvertretender Gildenmeister): Frank
  • Rattengarde (Offiziere): Axel (rettet dich immer!), Sonja und Manuel sowie von der Raidleitung Sascha und Eldor. Du bist nicht nur eine Kampfratte, sondern zeigst auch kommunikative Fähigkeiten und gestaltest die Gilde seit mindestens drei Monaten aktiv mit. Gemeinsam mit der Gildenleitung bist du Teil des Rattenrats.
  • Kampfratte (Mythische Dungeons, Raidmitglieder). Yeah, harte Fights in der Kanalisation haben dich stark gemacht, du bist öfters mit der Gilde gemeinsam in Dungeons und Raids unterwegs, dein Name wird mit Respekt oder gar Ehrfurcht geflüstert.
  • Kanalratte (Standard): Du spielst seit einigen Wochen bei uns, hast dir etwas Gildenruf erworben und den Weg in die Kanalisation von Dalaran oder der großen Pyramide gefunden.
  • Feldratte (Neumitglieder): Die Rattenreise beginnt draußen auf dem Feld. Du bist neu und schaust dich um 🙂 Wenn du ein Weilchen bei uns aktiv bist, beginnt dein Weg in die Stadt. Wenn du nach Eintritt in die Gilde nicht mehr gesehen oder gehört wirst, hat dich wohl ein Troll gefressen und wir entfernen wir dich wieder aus der Gilde 🙂

Dazu hatten wir 2018 aus Gründen einen Spezialrang eingeführt:

  • Rattenfänger (Ex-Gildenmitglied): Ist während seiner Zeit in der Gilde sehr hilfsbereit, macht MitspielerInnen (besonders weiblichen Gildis) gern Geschenke und übernimmt wichtige Rollen (Offi, Maintank etc.). Verbringt seine Wachphasen primär inGame, definiert seinen Selbstwert über WoW, ist menschlich nicht immer einfach, aber dennoch gern gesehen. Verlässt dann plötzlich heimlich und ohne Gespräch mit der Gildenleitung die Gilde, verführt weitere Gildis dazu, ihm in seine Gilde zu folgen, und plündert vielleicht gar noch die Gilden-Bank. Will dann BattleRatz schaden, droht beispielsweise „die Gilde zu zerstören“, belästigt Gildenmember mit Abwerbe-Nachrichten und fährt wohl irgendwann seine eigene Gilde wegen fehlender Sozialkompetenz gegen die Wand. Bisherige Träger dieses unehrenhaften Titels: I., P. (Vornamen sind abgekürzt, ihr wisst, wenn ihr gemeint seit, habt ihr euch wirklich hart verdient, Jungs!).

Der optimale Weg zur Ratte

  1. Formular hier auf der Website (Komm zu uns!) ausfüllen.
  2. BattleTag-Freund von Amy und Frank werden
  3. Gutes Gespräch im Discord/TS führen
  4. Der Gilde beitreten

Der optimale Weg, keine Ratte mehr zu sein

  1. Mit der Gildenleitung ein Gespräch suchen
  2. Uns mitteilen, dass du die Gilde verlassen willst, und warum
  3. Wenn wir die Probleme nicht beseitigen können oder dein Entschluss bleibt: /gquit
  4. Mit uns befreundet bleiben, gern weiterhin mal was gemeinsam machen und die Möglichkeit haben, vielleicht gar eines Tages wieder eine Ratte werden. Außer du folgst einem Rattenfänger, dann bleibt die Tür zu.

Discord und Teamspeak-Server

Wir haben einen eigenen TS-Server am Start sowie Discord. Ist keine Pflicht. Für gemeinsame Unternehmungen oder therapeutische Sitzungen aber von Vorteil 🙂 Wer myth+ oder Raids mitlaufen will, muss zumindest passiv (zuhörend) sein. Discord ist links in der Sidebar verlinkt, Zugangsdaten zum TS (aktuell als Backup) stehen in den Gildeninfos inGame.

Facebook-Gruppe

Planungen machen wir gern über unsere Facebook-Gruppe (Link siehe oben rechts in der Seitenleiste). Hier können wir uns austauschen, planen, Infos über WoW teilen. Alles weitere läuft dann im Gildenchannel oder TS, oft auch spontan.

WhatsApp-Gruppe

Ja, es gibt auch eine WhatsApp-Gruppe, wo es mal persönlicher wird und viel los ist 🙂

BattleRatz Intern

Die Gilde wird gemeinsam von Amy & Frank geleitet. Damit wir bei 50:50 Stand entscheidungsfähig sind, hat Amy den Hut auf – Frauenpower in Führungspositionen 🙂 Amy kümmert sich aktuell um die Bank, Mats & Flask, Frank um Öffentlichkeitsarbeit wie die Website, Facebook-Seite, Männergruppe & so.
Bei wichtigen Entscheidungen ist der Gildenrat gefragt, der aus Gildenmeistern und Rattengarde besteht. Letztere haben auch das Recht, neue Mitglieder aufzunehmen.

Rattiges

Ergänzend zu den Regeln, ein paar Antworten auf häufige Fragen:

  • Muss ich bei Raids oder Dungeons dabei sein?
    Nein. Wichtig ist uns nur, dass du auch mal was mit anderen Gildenmitgliedern unternimmst – wie sehr du dich einbringst, bleibt dir überlassen. Wir möchten nur keine Mitglieder, von denen man nie etwas hört oder sieht, die also genauso gut ohne Gilde durch Azeroth ziehen könnten.
  • Muss ich mit all meinen Chars in die Gilde kommen?
    Nein, welche Chars du zu uns ziehst, bleibt dir überlassen. Hilfreich wäre es, wenn ein Char auf Maximalstufe dabei wäre, damit du mit uns myth+ und Raids laufen könntest. Wir sind allerdings keine Twink-Gilde, in der man niedrigstufige Chars parken kann.
  • Kann ich Chars wieder aus der Gilde nehmen?
    Ja. Aber wir bitten darum, uns vorher Bescheid zu geben. Ansonsten siehe oben.
  • Muss ich die Gilde verlassen, wenn ich Spielpause mache?
    Nein. Wichtig ist uns nur, dass du die Gildenleitung informierst. Wir haben einige Spieler, die aus persönlichen Gründen oder zwischen AddOns Pause machen. Wenn wir Bescheid wissen, bleiben sie in der Gilde und können nach einer Spielpause gleich wieder bei uns durchstarten.
  • Hasst ihr die Allianz?
    Nein, solange wir nicht gerade im PvP unterwegs sind, ist da alles ganz entspannt, kein Gespucke oder Geflame 🙂 Schließlich haben wir gemeinsam gegen die Legion gekämpft. Sylvanas Windläufer finden viele von uns so furchtbar wie die Oberzicke Jaina Prachtmeer, über König Anduin Wrynn kursieren Nettigkeiten („Bratt Pitt Bubi“), Saurfang ist eher unser Ding. Außerdem hat die Lore zwei Seiten. Insofern gibt es – wenn einem Sylvanas und Nathanos mal wieder richtig auf den Sack geben – nebener auch eine Allianz-Gilde von uns.

Zur Ratte

Die Ratte wird im asiatischen Raum „als Symbol für Intelligenz angesehen. […] Eine Ratte steht unter anderem für Ehrlichkeit und Kreativität.“ Im fränkischen und bairischen tritt die Ratte als „der Ratz“ auf.